SMOICE Blog - Ideen für Unternehmer für Prozesse und Liquiditätsmanagement

Smoice

Transparenz im Projektmanagement

Transparenz – Ein Wort mit verschiedenen Facetten

Auf der einen Seite wird im allgemeinen Sprachgebrauch Transparenz immer dann genutzt, wenn man durch etwas durchschauen kann. Am besten sieht man ist an einer Glasscheibe. Eine Glasscheibe ist transparent, wenn man durchschauen kann. Wenn man nicht durchschauen kann, ist im Umkehrschluss die Scheibe nicht transparent.

Dieses Merkmal trägt zum Beispiel, wenn es um politische Themen geht oder um Schmiergeldaffären. Dort wird immer Transparenz gefordert, also die absolute Sichtbarkeit. Nichts soll verborgen bleiben.

Diese Durchsichtigkeit kann aber auch ganz anders aufgefasst werden. Und genau das passiert häufig bei Computern. Transparenz bedeutet bei Computern und Software oft, dass bestimmte Vorgänge nicht sichtbar sind. Es geschieht transparent für den Nutzer bedeutet, der Nutzer bekommt es gar nicht mit. Somit sieht man, dass bei einem einfachen Wort wie Transparenz sehr unterschiedliche Ansichten herrschen.

Wikipedia listet dazu sieben Artikel zu unterschiedlichen Bedeutungen auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Transparenz

Im Folgenden nutzen wir “transparent” iin dem Sinne, dass Vorgänge für eine dritte Person sichtbar und nachvollziehbar sind.

Transparenz gewinnt Vertrauen

Sobald ich anfange Transparenz in meiner Arbeit als Grundlage von allem zu nutzen, spüren dass meine Kunden. Wenn ich stets und ständig sauber und übersichtlich dokumentiere, bildet das die Basis für eine noch bessere Zusammenarbeit mit meinem Kunden.

Transparenz beschleunigt Prozesse

Durch eine höhere Transparenz bei der eigenen Arbeit gegenüber dem Kunden wird auch die allgemeine Arbeitszeit verkürzt. Je offener gemeinsam an einem Projekt gearbeitet wird, um so schneller kann der Kunde seine eigenen Ideen und Sichtweisen mit einbringen.

Transparenz am Beispiel einer Softwareentwicklung

Deutlich wird das anhand von zwei Modellen in der Softwareentwicklung. Das klassische Modell der Softwareentwicklung ist das so genannte Wasserfallmodell. Dabei werden am Anfang alle Funktionen der Software genauestens durchspezifiziert. Nach dieser Phase der Spezifikation ziehen sich die Softwareentwickler Wochen oder Monate lang zurück und entwickeln im stillen Kämmerlein das neue Programm. Am Tag der Präsentation der neuen Entwicklung entsteht dann oft das große Erwachen. Oft weichen dann die Dinge von dem wie sie spezifiziert worden von dem wie sie dann tatsächlich entwickelt worden weit ab.

Das modernere Modell dagegen ist die iterative Entwicklung. Dabei wird die Phase der Spezifikation ja etwas kürzer gehalten. Im Gegenzug dafür werden die Entwicklungsphasen deutlich kürzer gehalten.

Diese kurze Entwicklungsphasen, auch Sprints genannt, werden immer wieder mit dem Kunden abgesprochen, so dass schnell Korrekturen gemacht werden können. Die persönliche Herausforderung für viele dabei besteht darin, dass man sich oft über noch nicht fertige Funktion unterhält. Es braucht also beide Parteien ummit dieser neuen Art von Transparenz umzugehen.

Wie ermöglicht SMOICE Transparenz ?

SMOICE ermöglicht zwei Arten von Transparenz gegenüber den Kunden.

Zum einen werden mit SMOICE sauber und gut dokumentierte Rechnung geschrieben. An jede Rechnung über geleistete Stunden wird automatisch ein übersichtlicher Stundennachweis mit angehängt.

Zum anderen besteht seit heute die Möglichkeit euren Kunden eine laufende Übersicht der geleisteten Stunden zu senden. Dazu habt ihr die Möglichkeit in einem Projekt einen speziellen Link aufzurufen, den ihr euren Kunden zur Verfügung stellen könnt. Mit diesem Link kann sich dein Kunde stets und ständig über den Fortgang des Projektes informieren.

Das Werkzeug könnt ihr auch dazu nutzen dem Kunden vor der Erstellung der Rechnung noch einmal die Stundenübersicht zur Freigabe zuzusenden.
Wie sind Eure Erfahrungen mit Transparenz in Projekten?

Niels Przybilla

Niels Przybilla

Evangelist at SMOICE
Niels ist CMO & Gründer von SMOICE. Als Marketing-Berater war Rechnungen schreiben immer die unangenehmste Tätigkeit. Mit SMOICE macht das Rechnungen schreiben nun einfach Spaß.Und statt 8 Stunden schreibt er nur noch 5 Minuten Rechnungen.
Niels Przybilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.