SMOICE Blog - Ideen für Unternehmer für Prozesse und Liquiditätsmanagement

Smoice

Du brauchst kein Rechnungsprogramm. Du brauchst ein Programm, dass Deine Liquidität optimiert.

Zugegeben, das ist eine gewagte These von einem Softwareunternehmen, welches sich seit vier Jahren mit dem Thema: “Rechnungen online erstellen” beschäftigt.

rechnungsprogramm-mehr-liquidität

Aber aus unserer Sicht ist dies gar nicht so gewagt. Ehrlich gesagt, für uns war von Anfang an das Schreiben von Rechnungen ziemlich uninteressant. Wir sehen das Schreiben von Rechnungen nicht als Selbstzweck, es ist nur ein kleiner Baustein in der Führung des eigenen Unternehmens, welches aber erledigt werden muss. Völlig klar!

Doch Hand aufs Herz: Es gibt keinen Unternehmer der gerne Rechnungen schreibt oder die Buchhaltung führen möchte. Was jedoch zählt, ist, das richtige Ergebnis letzten Endes zu erzielen. Das Ziel ist es also, durch das Schreiben von Rechnungen am Ende das Geld auf seinem Konto zu haben.

Das ist der Grundsatz, mit dem wir uns bei SMOICE verpflichtet haben.

Unser Ziel ist es:

  1. Die Erfassung dessen, was abgerechnet werden soll, in maximal 10 Sekunden zu erfassen,
  2. Rechnungen sollen nicht mehr geschrieben, sondern per Knopfdruck erzeugt werden,
  3. Offene Posten sollen automatisch mit dem Bankkonto abgeglichen werden,
  4. Überschreitet ein Kunde das gesetzte Zahlungsziel, so soll zuerst eine Zahlungserinnerung, und als zweiter Schritt sogar eine automatische Mahnung versendet werden.

Mit diesen vier Schritten wird das Ziel erreicht: Mehr Geld auf dem eigenem Konto.

Für die Liquidität ist es als nächstes wichtig, Rechnungsrhythmen die bereits bestehen, deutlich kürzer zu gestalten.

Zwei Komponenten spielen in diesem gesamten Prozess eine wichtige Rolle:

Die erste Komponente ist, dass ich von monatlichen Abrechnungen, die ich zum Beispiel immer am letzten oder ersten Tag des Monats ausführe, dahingehend umstelle, dass ich regelmäßige Rechnungen einmal in der Woche erstelle.

Die zweite Komponente betrifft die Zeit zwischen der Fertigstellung eines Projektes und der anschließenden Rechnungserstellung. Wenn ich nach einer Struktur und Systematik, wie bei SMOICE, arbeite, versetze ich mich in die Lage, dass ich direkt nach der Fertigstellung eines Projektes per Knopfdruck gleich die dazugehörige Rechnung erstellen kann. Gerade bei Projekten hat das einen besonderen Vorteil: Ich schaffe mir einen direkten, zeitlichen Zusammenhang zwischen meiner erbrachten Leistung und dem, hoffentlich großem, Glücksgefühl des Kundens über die Fertigstellung des Projektes.

Wenn man eine Rechnung innerhalb von 24 Stunden versendet, macht man es dem Kunden deutlich einfacher, die Rechnung zeitgerecht zu bezahlen, da der Kunde sich auch noch genau daran erinnern kann, was in dem Projekt vereinbart wurde, und welche Leistungen erbracht worden sind.
Mein persönliches Fazit dazu ist deswegen: Es ist immer wichtig zu schauen, wie mein zu erzielender Nutzen sein soll, und ob dies mit meiner Software im Klang steht. Auch wenn die Funktionen interessant klingen, kann es jedoch sein, dass mein persönliches Ziel nicht erfüllt wird.

Niels Przybilla

Niels Przybilla

Evangelist at SMOICE
Niels ist CMO & Gründer von SMOICE. Als Marketing-Berater war Rechnungen schreiben immer die unangenehmste Tätigkeit. Mit SMOICE macht das Rechnungen schreiben nun einfach Spaß.Und statt 8 Stunden schreibt er nur noch 5 Minuten Rechnungen.
Niels Przybilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.