SMOICE Blog - Ideen für Unternehmer für Prozesse und Liquiditätsmanagement

Smoice

Das Unternehmenshaus – Ein Konzept wer der König im Unternehmen ist.

Das von mir verwendete Bild vom Unternehmen ist ein Haus. Dahinter steckt die Idee: Ich (oder wir) baue(n) ein Haus.

Ein Haus für das Unternehmen: Mein Unternehmenshaus.

  • Wie sollte dieses Haus aussehen?
  • Wer wird einziehen?
  • Welche Räume hat das Haus?
  • Die zentrale Frage beim Bau des Unternehmenshauses lautet:
  • Für wen ist das Haus?
  • Wer sollte in der Mitte des Hauses stehen?
  • Wer ist die wichtigste Person im Unternehmenshaus? – Ich?
  • Mein Lebenspartner?
  • Meine Kinder?
  • Meine Eltern?
  • Meine Mitarbeiter?
  • Mein Steuerberater?
  • Mein IT- Administrator?
  • Der Hausmeister?
  • Der Gärtner?

Nein. Ich bin fest davon überzeugt, dass das nur der Kunde sein kann! Jedes Unternehmen, was primär und überwiegend für den Kunden gebaut wird, hat eine deutlich größere Chance als andere Unternehmen (die dann oft um den Inhaber herum gebaut werden mit Thronsaal für den Monarchen in der Mitte).

Der Kunde wohnt mitten in (meinem) Unternehmenshaus:

Das Haus ist nicht für mich sondern für den Kunden gebaut. Die einzige Existenzberechtigung für ein Unternehmenshaus ist das Schaffen einer Umgebung, in der sich der Kunde wohlfühlt, damit er dort gerne ist und dauerhaft einzieht. Idealerweise bringt er dann auch seine Freunde mit ins Unternehmenshaus, also potentielle Neukunden. Wann wird sich der Kunde im Haus wohlfühlen? Nun, wenn er einen Nutzen bekommt. Einen Nutzen, den er (!) für wertvoll empfindet (!). Was ist der Nutzen, den der Kunde erhalten soll? Wie genau ist dieser Nutzen definiert und woher weiß ich, dass er diesen Nutzen auch als wertvoll empfindet? Nutzen sicherzustellen ist nach meiner Überzeugung die wichtigste und zugleich schwierigste Aufgabe, der sich jeder Unternehmer stellen muss. Kunden-Nutzen ist der Kern, das Zentrum des Unternehmenshauses um den sich alles andere dreht. Der Kunden-Nutzen steht im Mittelpunkt. Kein Nutzen? Kein Unternehmen! Wie ich meinen Kundennutzen erarbeite und im Unternehmenshaus verankere, wird im ersten Kapitel und somit dem wichtigsten Kapitel dieses Buches erläutert.

Die weiteren Artikel von René Zimmer lesen ? Jetzt am Newsletter anmelden.

* indicates required


Weitere spannende Artikel zum Thema Unternehmenshaus:

Das Unternehmenshaus Teil 1

Für sein Geld und seine Rechte einstehen

Der Unternehmer und sein Steuerberater – Von der Zwangsehe zum Dreamteam

Danke für Umsatz” auf Knopfdruck ansehen und auswerten

Empfehlungsmarketing, die Top 5 Strategien für erfolgreiche Neukundenakquise

Niels Przybilla

Niels Przybilla

Evangelist at SMOICE
Niels ist CMO & Gründer von SMOICE. Als Marketing-Berater war Rechnungen schreiben immer die unangenehmste Tätigkeit. Mit SMOICE macht das Rechnungen schreiben nun einfach Spaß.Und statt 8 Stunden schreibt er nur noch 5 Minuten Rechnungen.
Niels Przybilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.